ansprechBAR

Viele Menschen aus unserer Gemeinde und unserem Umfeld engagieren sich gerne. Damit die Bilderflut nicht zu groß wird, beschränken wir uns in unserer ansprechBAR auf die Personen unserer Gemeindeleitung. Demnächst gibt es auch die Möglichkeit, jeden einzeln anzuschreiben. Zur Zeit benutzen Sie bitte unser Kontaktformular unten.

Renate Alt

 

 ansprechBAR für

 Gemeindegebet

Helmut Dirks

 

 ansprechBAR für

Finanzverwaltung

Verwaltung

Günter Frowein

Gemeindeleiter

ansprechBAR für

Verwaltung

Kontakt zum BEFG

Gabi Kempe

 

 ansprechBAR für

Eventplanung

KinderKirche

Wolfgang Konietzko

Pastor

ansprechBAR für

Gottesdienst

Sensus-Gottesdienst

Seelsorge

Senioren

Ökumene



Was ist denn eine Freikirche? - Was sind Baptisten?

Evangelisch

kommt von dem Wort "Evangelium" und meint die Gute Nachricht von Jesus Christus. Die ist für uns heute noch so aktuell wie vor rund 2000 Jahren, als der Mensch Jesus auf der Erde lebte. Wir glauben, daß Jesus Christus Gottes Sohn ist, daß er lebt und uns Menschen so nah ist wie damals den Menschen, denen er persönlich begegnet ist. Nur Jesus macht eine persönliche Beziehung zu Gott möglich.

Wir glauben an Gott, den Vater, den Schöpfer, und wir glauben an den Heiligen Geist. (s. Apostolisches Glaubensbekenntnis)

 

Freikirchlich

nennen wir uns, weil wir für die Freiheit des Glaubens und der Kirche eintreten. Wir setzen uns weltweit für die Religionsfreiheit und für die klare Trennung von Kirche und Staat ein. Deshalb verzichten wir auf staatlich erhobene Kirchensteuer. Unsere Mitglieder finanzieren durch freiwillige Spenden alle Ausgaben der Gemeinde sowie unser Engagement in unserem Land wie in vielen Teilen der Erde.

 

Gemeinde

ist eine Organisation und gleichzeitig ein Organismus: In vielfältigen Gottesdiensten und Veranstaltungen, in Gemeindegruppen quer durch die Generationen und Interessen findet das Gespräch über das Leben, über Gott und die Welt und über uns statt. In Hauskreisen, in persönlichen Beziehungen und in der Seelsorge versuchen wir, Wege zu finden, dass das Leben gelingt.

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde heißen wir offiziell, in vielen anderen Ländern "Baptisten". Das war bis 1942 auch in Deutschland so, seitdem bilden die Baptisten zusammen mit ganz ähnlich gewachsenen Gemeindebewegungen eine gemeinsame Freikirche.

Ein wichtiges Merkmal unserer Gemeinde ist, dass Menschen aufgrund einer persönlichen Entscheidung für den Glauben getauft werden. Während der Reformationszeit wurde diese Zusammengehörigkeit von Glaube, Taufe und Gemeinde durch das Studium der Bibel wieder entdeckt. Diese so genannten "Täufer" gründeten 1525 die erste Gemeinde in Zürich. Trotz starker Verfolgung wuchs die Bewegung. Seit 1608 nannte man Vertreter dieser Richtung nach dem griechischen Wort für Taufen einfach "Baptisten". Mit weltweit ca. 35 Millionen Mitgliedern sind die Baptisten heute eine der größten evangelischen Kirchen.